Mateo Martinez siegt in Villa Maria

Vom 29.03. bis zum 04.04.21 fand im argentinischen Villa Maria ein $15.000 dotiertes Weltranglistenturnier statt. Sindelfingens Nummer 1, Mateo Martinez, gab hier nach 22-monatiger Turnierabstinenz sein Comeback im Einzel und Doppel.

Im Einzel musste Mateo, der wegen dieser langen Pause keine ATP-Punkte mehr hat, in der Qualifikation starten. In der ersten Runde besiegte er Valentino Trento deutlich mit 6:0/6:0 ehe er sich der aktuellen ATP 817 (Career High 582) Franco Emanuel Egea mit 6:3/2:6/5:10 geschlagen geben musste.

Im Doppel erhielt Mateo mit seinem argentinischen Partner Gonzalo Villanueva eine Wildcard fürs Hauptfeld. In der ersten Runde trafen sie auf das argentinische Gespann Nicolas Bianchi und Alejo Vilaro. Mit einem 6:3/6:4 Erfolg zogen sie ins Viertelfinale ein. Dort trafen sie auf die an Nummer 1 gesetzte Paarung aus Uruguay und Argentinien Martin Cuevas und Mariano Kestelboim. In einem von Spannung geprägten Match konnten sich Mateo und Gonzalo mit 3:6/6:2/11:9 am Ende durchsetzten und für das Halbfinale qualifizieren. Dort trafen sie auf die italienisch/argentinische Kombination Luciano Darderi und Alejo Lorenzo Lingua Lavallen, gegen die sie sich ebenfalls mit 7:5/6:2 durchsetzten und ins Finale einzogen. Hier trafen sie auf die brasilianische Kombo Matheus Pucinelli de Almeida und Joao Lucas Reis Da Silva. Mit einem ungefährdeten 6:3/6:3 Erfolg sicherten sich Mateo und Gonzalo am Ende die Trophäe.

Wir gratulieren nach all den Schwierigkeiten der lezten Monate zu diesem tollen Comeback.

You will come back stronger than ever