Anne Schäfer bestätigt bestechende Form bei Weltranglistenturnier

Sindelfingerin Anne Schäfer beweist schon seit Wochen ihre bestechende Form. Mehrere Preisgeldturniere gewann sie seit dem Restart nach Corona in ihrer Wahlheimat Italien.

Nun setzte sie ein neues Zeichen in der Saison. Beim $15.000 ITF in L’Aquila spielte sich Anne über eine Wildcard bis ins Finale. In der ersten Runde bezwang Anne die Belgierin Eliessa Vanlangendock (aktuelle WTA 764 und ITF 213) mit 6:2/6:2. In der zweiten Runde traf sie auf die an Position 2 gesetzte Italienierin Dalia Spiteri (WTA 505). In einem hart umkämpften Match konnte sich Anne am Ende mit 7:5/2:6/6:2 durchsetzten und ins Viertelfinale einziehen. Dort traf sie auf die an Position 8 gesetzte Italinerin Martina Spigarelli (WTA 650). Mit einem deutlichen 6:3/6:3 Erfolg qualifizierte sich Anne für das Halbfinale, wo Anastasia Grymalska (WTA 723) auf sie wartete. In einem vor Spannung geladenen Match konnte sich Anne mit 2:6/6:3/7:5 für das Endspiel qualifizieren. Dort musste sie sich der Topgesetzten Italienerin Tatiana Pieri (WTA 485) mit 6:2/3:6/5:7 geschlagen geben.

Ein faszinierender Lauf und eine tolle Formkurve vor dem Bundesliga Start in Sindelfingen zum August!

Die Akademie gratuliert und freut sich mit Anne!

Success usually comes to those who are too busy looking for it!