Grandioses Finale nach grandioser Saison


Heute ging es für die Damen 2 der TA VfL Sindelfingen gegen den hessischen Meister TC Bad Homburg um den Aufstieg in die Regionalliga. Obwohl das gegnerische Team in Bestform auflief, zeigten die Sindelfinger Damen keine Furcht. Das Ziel war klar und so starteten die ersten Einzel voller Angriffsfreude. Während sich Yvette Schmucker und Sophie Zehender knapp geschlagen geben mussten, konnte Pia Präfke ihr Einzel gewinnen und den ersten Sieg für die Sindelfinger Damen einfahren. In der zweiten Runde Einzel gingen Meggie Raidt, Pauline Ernstberger und Maja Issler an den Start. Während Maja ihr Einzel für sich entscheiden konnte, musste Meggie sich knapp geschlagen geben. Im Matchtiebreak konnte Pauline dann das 3:3 für die Damen 2 aus Sindelfingen holen. Nun ging es im Doppel um alles. Nachdem Zehender und Raidt das erste Doppel im Matchtiebreak verloren, zeigten sich Ernstberger/Präfke im zweiten Doppel souverän und holten das 4:4. Nun ging es im dritten Doppel mit Maja Issler und Nina Linke um alles. Nachdem diese den ersten Satz mit 6:4 für sich entschieden hatten holten die Bad Homburger Damen den zweiten Satz mit 7:6 nach Hause. Also wurde der Aufsteiger im alles entscheidenden Matchtiebreak entschieden. Dem Druck trotzten Issler/Linke und so erkämpften sie sich nach einer 3:7 Rücklage den 10:8 Sieg. Mit diesem Sieg belohnten sich die Sindelfinger Damen für eine herausragende Saison und haben damit erneut ihr Können unter Beweis gestellt. Die Freude war riesig – Hard work pays off!