Mateo Martinez zurück auf internationaler Tennisbühne

Sindelfingens Nummer 1, Mateo Martinez, kehrt nach seiner fast zweijährigen Abwesenheit auf die internationale Tennis-Bühne zurück.

Vom 2.8. bis zum 29.8.2021 nahm Mateo an vier Futures ($15.000 Weltranglistenturniere) im tunesischen Monastir teil.

In der ersten Woche qualifizierte er sich für die erste Runde und gewann diese auch, ehe er sich in der zweiten Runde geschlagen geben musste.

In der zweiten Turnierwoche verlor Mateo sein Einzel in der Qualifikation, schaffte es jedoch in der Doppelkonkurrenz bis ins Finale.

In der dritten Woche qualifizierte sich Mateo im Einzel und Doppel und erreichte in beiden Wettkämpfen die zweite Runde des Hauptfeldes.

Durch diese konstant guten Leistungen hatte Mateo genug Selbstvertrauen gesammelt und zeigte in der vierten Woche sein ganzes Können. In der ersten Runde der Qualifikation gewann er 6:3/6:2 gegen Manuel Mouillerun Salvo. In der zweiten Runde traf er auf Ellis Blake (ATP 1106, ITF 673), den er mit 4:6/6:3/11:9 schlug und sich damit einen Platz im Qualifikationsfinale sicherte. Hier spielte er gegen Luis Diego Villaplando (ATP 1384, ITF 839), gegen den ihm ein 6:4/6:4 Erfolg gelang und damit auch der Einzug ins Hauptfeld.

Mateo konnte das erarbeitete Momentum mitnehmen und besiegte in der ersten Runde des Hauptfeldes Jeremy Beale (ATP 779, ITF 1939) mit 6:3/6:3. In der zweiten Runde traf er auf den an Position 7 gesetzten Luciano Darderi (ATP 581, ITF 1303), gegen den er sich mit 7:5/6:4 durchsetzte und ins Viertelfinale gegen den an Position 2 gesetzten Gage Brymer (ATP 557, ITF 99) einzog. Mit einem weiteren 7:6/6:4 Erfolg qualifizierte sich Mateo für das Halbfinale, wo er auf den an Position 3 gesetzten Renta Tokuda (ATP 537, ITF 168) traf. Auch hier behielt Mateo am Ende mit 3:6/7:6/6:4 die Oberhand und erreichte das Finale. Dort musste er sich seinem Kontrahenten Li TU geschlagen geben.

Wir grautlieren zu diesen starken Wochen.

Welcome back. Believe in yourself!