Die Wettkampflust geht weiter …

Auch in der Woche vom 25.10. bis zum 01.11. waren die Spielerinnen und Spieler der Merkert Tennisakademie wieder sehr spielfreudig und gleich an mehreren nationalen sowie internationalen Wettkämpfen beteiligt.

Im tunesischen Monastir spielte Yvette Schmucker und Alessandra Simone. Yvette kam mit einer Wild Card ins Hauptfeld und gewann ihre erste Runde gegen Nikol Palecek. Durch Alessandras Sieg gegen die an Nummer 7 gesetzte Elena Milovanovic kam es in der zweiten Runde zum clubinternen Duell. Dieses konnte Alessandra für sich entscheiden ehe sie sich im Viertelfinale der an Nummer 3 gesetzten Adithya Karunaratne geschlagen geben musste.

Pia Prafke startet beim nationalen A5 Turnier in Simmern. Da dies nur ein 16er Hauptfeld war, musste Pia in der Qualifikation starten und siegte dort gegen Charlotte Rösch. Im Hauptfeld musste sie sich dann der an Position 1 gesetzten Marissa Schmidt geschlagen geben.

In Murr fand ein weiteres nationales Preisgeldturnier der Kategorie A7 statt. In der Herrenkonkurrenz starteten mit Aaron Schudel, Luc Ceuca, William Hornberger, Christian Kilpper, Jonas Marderer, Finnegan Heber und Corvin Christ insgesamt 7 Spieler der Akademie.

Während sich Jonas dem an Position 1 gesetzten Jannik Maute, Corvin dem an Position 2 gesetzten Igor Martic und Finnegan dem an Position 3 gesetzten Mike Stieler geschlagen geben mussten, kam es zwischen Luc und Christian zum clubinternen Duell. Dieses entschied Luc für sich. Aaron siegte gegen Vladimir Schlecht und William unterlag Tim Rode. In der zweiten Runde kam es dann zu einem weiteren Clubduell zwischen Aaron und Luc. Auch dieses konnte Luc für sich entscheiden ehe er verletzungsbedingt gegen Mike Stieler aufgeben musste.

Bei der weiblichen Konkurrenz gingen Hida Alic, Meggie Raidt und Ana Ceuca von der Akademie an den Start. Meggie und Ana starteten als an Position 1 und 2 gesetzte Spielerinnen. Hida verlor in der Qualifikation gegen Penelope Neff. Aufgrund ihrer Setzung hatten Meggie und Ana in der ersten Runde ein Freilos. In der zweiteten Runde siegte Meggie gegen Kim Gysin und im Viertelfinale gegen Julia Sauer. Ana siegte in der zweiten Runde gegen Nadia Viktoria Nemeth, im Viertelfinale setzte sich Ana gegen Beatrice Krauss-Granate durch. Im Halbfinale setzte sich Meggie gegen Josie Holderbach und Ana gegen Anne Zehetgruber durch. Damit kam es zum clubinternen Finale zwischen Meggie und Ana, das Ana am Ende für sich entscheiden konnte.

Akademiespielerin Hannah Streichert nahm bei einem A7 Damenturnier in Krumbach teil. Hier unterlag sie in der ersten Runde im Hauptfeld ihrer Gegnerin Carina Wilhelmi.

Im nordrheinwestfälischen Moers fand ein nationales Damenturnier der Kategorie A7 statt sowie zeitgleich ein J3 Tunier. Sophie Schorm startete hier in beiden Konkurrenzen. Bei den Damen musste sich Sophie der an Nummer 1 gesetzten Karia Bartel geschlagen geben. Im Jugendturnier war Sophie an Position 3 gesetzt und hatte damit in der ersten Runde ein Freilos. Im Viertelfinale siegte sie gegen Chantal Renee Schwaten. Im Halbfinale musste sich Sophie dann Elmas Melis Gülsen geschlagen geben.

Beim LK Turnier in Metzingen siegte Jonas Schmitt in der ersten Runde gegen den an Position 2 gesetzten Moritz Dahler ehe er im Halbfinale Vetrano Andrea unterlag.

Wir gratulieren allen Spielerinnen und Spielern zu ihrem Einsatz. Ihr habt tolle Leistungen gebracht.

Be READY for your MOMENT!