Vom 10.12. bis zum 12.12.21 fand im rheinlandpfälzischen Altenkirchen ein nationales Preisgeldturnier der Kategorie A7 statt.

Akademiespielerin Maja Issler ging hier als an Position 1 Gesetzte an den Start und hatte damit in der ersten Runde ein Freilos. In der zweiten Runde traf sie auf Eva-Anabella Otte. Mit einem souveränen 6:0, 6:1 Erfolg zog sie weiter ins Viertelfinale gegen die an Nummer 6 gesetzte Liana Cammilleri. In einem sehr spannenden Match konnte sich Maja am Ende mit 6:4, 5:7, 10:3 durchsetzten und für das Halbfinale qualifizieren. Hier traf sie auf die an Position 3 gesetzte Amelie Worring, gegen die sie sich ebenfalls souverän mit 6:1, 6:0 durchsetzte. Im anschließenden Finale gegen Margaux Tuiet-Jost behielt Maja abermals die Oberhand und belohnte sich nach einem Spielstand von 6:0, 6:2 mit dem Turniersieg.

Wir gratulieren zu dieser starken Leistung.

It doesn’t get easier, you get stronger!