Vom 14.01. bis zum 16.01.22 fand im hessischen Amöneburg der „KITRIS Video Cup“ statt – ein nationales Preisgeldturnier der Kategorie A 7.

Akademiespielerin Maja Issler ging hier als an Position 2 Gesetzte an den Start und hatte dadurch in der ersten Runde ein Freilos. In der zweiten Runde traf sie auf Charlotte Yuki Alexander, gegen die sie sich souverän mit 6:0/6:0 durchsetzte. Im  Viertelfinale traf sie dann auf die an Position 6 gesetzte Antonia Pfeiffer. In einem hart umkämpften Match setzte sich Maja mit 3:6/6:2/10:8 abermals erfolgreich durch und qualifizierte sich für das Halbfinale, wo auf sie die an Position 3 gesetzte Theresa Piontek wartete. Mit einem 6:1/6:4 Erfolg erreichte Maja schließlich das Finale gegen die an Position 1 gesetzte Clara-Marie Schön. In einem von Spannung geprägten Match behielt Maja am Ende mit 6:2/5:7/10:5 die Oberhand und sicherte sich damit den Titel.

Wir gratulieren zu dieser tollen Leistung.

The more you work the farther you get!