Am Samstag den 20.08.2022 fand auf heimischer Anlage in Sindelfingen das Aufstiegsspiel zur Regionalliga gegen den Badischen Meister statt. Bis Dienstag 18 Uhr lag vom Badischen Tennis-Verband noch keine Meldung vor, welche Mannschaft den Weg nach Sindelfingen nehmen würde. Da Pforzheim und Tiengen nicht antreten wollten, kam der Freiburger Club Schönberg. Dieser gehört in voller Besetzung zu den absoluten Topclubs in Baden und verfügt bereits über mehrere Jahre Erfahrung in der Regionalliga. Schönberg trat das erste Mal in dieser Saison mit ihrer Nr. 1 Lucas Poullain und Nr. 2 Daniel Valent an.

Das Sindelfinger Team ging mit veränderter Aufstellung an den Start und brachte an Nr. 5 den erst 16-jährigen Toros Yakimcan und an Nr. 6 Christian Koch. Leider erwischte das neuformierte Team keinen guten Tag und konnte das anfänglich(e)/gewonnene Momentum nicht halten. Es verlor 2 Einzel nach vergebenen Satzbällen und Führung im Matchtiebreak und lag somit 1:2 nach den ersten 3 Einzeln zurück. Die zweite Runde verlief noch schlechter, da Sindelfingen alle 3 Einzel verlor und sich somit noch vor den Doppeln Schönberg geschlagen geben musste. Nichtsdestotrotz war dies der Umbruch auf die neue Generation, denn im Doppel wäre noch Finnegan Heber gekommen. Die Sindelfinger Jugend durfte somit erstmals Luft in der ersten Herrenmannschaft schnuppern.

Wir möchten uns bei all den zahlreichen Zuschauern, die uns über die ganze Saison hinweg unterstützt haben, den Sponsoren und allen Helfern herzlich bedanken. Ihr habt einen großen Teil zu unserem Erfolg beigetragen.

Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Saison.

One Team one Mission!